Futter

Enchyträen sind kleine weiße Würmer, ca. 10 - 30 mm lang. Diese werden von den Fischen sehr gerne und gierig angenommen.

Sie sind sehr fetthaltig und führen bei Dauerverfütterung zu Verstopfungen und Fettleber; darum sollte man sehr sparsam füttern, höchstens einmal pro Woche.

 

Meine Enchyträenzucht befindet sich in einer Holzkiste mit den Maßen 35 x 30 x 10 cm, auf der ein Deckel aufliegt. Die Kiste ist mit ungedüngter Blumenerde, etwas Sand und Torfmull halbgefüllt und immer schwach befeuchtet. Die Enchyträenzucht steht in einem kühlen Keller bei 10 °C bis 15 °C und stetiger Dunkelheit.

Die Kultur wird mit etwas Haferbrei gefüttert. Dieser wird mit etwa 1/3 Milch und 2/3 Wasser sowie einer Prise Salz kurz aufgekocht und dann abgekühlt. Auch abgekochte und zerdrückte Kartoffeln eignen sich gut als Futter für die Würmer. Auf den Futterbrei wird eine Glasscheibe gelegt, um das Austrocknen der Erde zu verhindern. Angesäuerte Futterreste müssen unbedingt entfernt werden.

Hubert Krey