Futter

Essigälchen auf Haferflocken zu kultivieren, ist ganz einfach. Man nimmt eine runde Plastikschale von 3 – 6 cm Höhe mit glattem Rand, füllt einfach die Haferflocken ca. 2 cm hoch hinein und gibt in die Mitte der Schale einen Zuchtansatz Essigälchen.

 

Dieses wird nun gut mit Wasser angefeuchtet (nass). Nach einigen Tagen ziehen die Essigälchen dann am Rand des Bechers empor und man kann sie mit einem Messer abstreifen. Ein kleines bißchen Trockenhefe fördert das Wachstum der Essigälchen. Diese Essigälchen fallen beim Füttern auf den Boden, dort können sie noch einige Tage überleben.

Essigälchen in Essigwasser: Wasser und Apfelessig 1:1 in ein Marmeladenglas geben. Hier hinein einige Spalten Apfel. Nun noch einen gehäuften Kaffeelöffel Zucker. Aus einer bestehenden Kultur gibt man nun 20 % in das Glas hinein. Nach einigen Tagen sieht man die Essigälchen als Wolke in dem Glas. In den Deckel des Glases macht man einige Löcher, wegen des Sauerstoff-Austausches.

Wolfgang Hösche