Vereinsabende

am 03. Februar 2014, Montag, 20.00 Uhr:

Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahlen.


Es folgt ein Vortrag über die Bezirksfahrt 2013 nach Dresden,
Referent Helmut Ketel, Köln

Wo?  Kolpinghaus MesseHotel, Theodor-Hürth-Str. 2-4, 50679 Köln-Deutz & Gäste sind recht herzlich willkommen!

Bitte Veranstaltungsort beachten! 

am 06. Januar 2014, Montag, 20.00 Uhr:
"
Regenbogenfische in der Natur und im Aquarium" Vortrag von Johannes Graf, Kesseling / Mayen

Wo?  Kolpinghaus MesseHotel, Theodor-Hürth-Str. 2-4, 50679 Köln-Deutz & Gäste sind recht herzlich willkommen!

Bitte Veranstaltungsort beachten!

 

"Regenbogenfische in der Natur und im Aquarium" Vortrag von Johannes Graf, Kesseling / Mayen

Auf mehreren Reisen durch Neuguinea hat Johannes Graf die Biotope von Regenbogenfischen aufgesucht. Er zeigt in seinem Vortrag die Biotope, stellt die Arten vor und auch, wie sie später im Aquarium aussehen. Auch Land und Leute in Neuguinea kommen nicht zu kurz.

1. Dezember 2013 Jahresabschlussfeier

Nähere Informationen folgen rechtzeitig.

am 04. November 2013, Montag, 20.00 Uhr:
"
12 Tage auf dem Rio Negro" Vortrag von Karl-Heinz Demant, Schwerte

Wo?  Kolpinghaus MesseHotel, Theodor-Hürth-Str. 2-4, 50679 Köln-Deutz & Gäste sind recht herzlich willkommen!

Bitte Veranstaltungsort beachten!

 

"12 Tage auf dem Rio Negro" Vortrag von Karl-Heinz Demant, Schwerte

Reise- und Fangbericht Brasilien - Informationen über Land, Leute und Fische.
Locker gehaltener Beamer-Vortrag in dem Zwischenfragen und Diskussionen erwünscht sind.
Der Vortrag berichtet von vier Aquarianern, die ohne große Erfahrung (für drei war es die erste Reise dieser Art) nach Brasilien fliegen um dort ein wenig Urlaub mit einer Fangreise auf dem Rio Negro zu verbinden.
Der Referent zeigt einige Aufnahmen von Rio de Janeiro mit seinen „Prachtstränden“, seinen Verführungen und seinen Schattenseiten.
Bevor er über den Fang der tropischen Fische berichtet, zeigt er Fotos von einem Abstecher zu den Iguazu - Wasserfällen, die als die größten Wasserfälle der Welt bezeichnet werden.
Auf der sich anschließenden Fangreise auf dem Rio Negro, - auf einem 70 Jahre alten Holzboot und einem Kapitän, der, wie sich während der Fahrt herausstellte, im Prinzip keiner war -, fing die Gruppe viele Fische und erlebte einige Überraschungen.